AGB bellerpro

1. Geltungsbereich

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für den gesamten Geschäftsverkehr von bellerpro (nachfolgend auch Auftragnehmer genannt) mit ihren Kunden (auch Auftraggeber genannt). Sie gelten für die Dauer der Geschäftsbeziehung. Mit der Beauftragung seitens Kunden an bellerpro gelten diese Bedingungen als angenommen. Abweichungen von diesen AGB müssen vorgängig schriftlich vereinbart werden. Da die AGB ohne Ankündigung geändert werden können, werden Kunden dazu angehalten, die Geschäftsbedingungen gelegentlich nachzulesen. Die aktuellste Version steht jeweils online unter bellerpro.ch/agb zur Verfügung.

2. Tätigkeitsbereich

Lebendige Mitarbeiterbefragung:

Bellerpro führt im Auftrag und/oder Namen des Auftraggebers persönliche Befragungen unter seinen Mitarbeitern durch (Einzel- oder Gruppeninterviews). Die Grundlage dieser Interviews wird mit der Auftragserteilung und im Kick-Off-Meeting definiert. Die Terminierung mit den Mitarbeitern, zur Verfügungstellung von geeigneten Räumlichkeiten und eine umfassende Information an die Befragten sind kundenseits zu organisieren. Die jeweils angegebene Dauer der Gespräche ist ein erfahrungsbasierter Richtwert und kann vom effektiven Zeitaufwand abweichen. Wird während der Projektphase ein deutlich höherer Zeitaufwand als in der Offerte definiert beobachtet und sind deshalb Mehrkosten für den Kunden zu erwarten, hat bellerpro die Pflicht diese mit dem Kunden abzusprechen. Dem Auftraggeber entstehen ohne entsprechende Rücksprache keine direkten Mehrkosten. Bellerpro erstellt eine umfassende Zusammenfassung und Auswertung, die nach den Kriterien des Auftraggebers individuell aufgesetzt wird. Für diese Zusammenfassung behält sich bellerpro vor, im Rahmen der Erfahrungswerte Interpretationen einfliessen zu lassen, um ein bestmögliches Ergebnis zu erzielen.

Kundenumfragen finden überwiegend äquivalent zu den Mitarbeiterumfragen und, wenn nicht anders vereinbart, telefonisch satt.

Projekt- und Prozessmanagement:

Der Auftragnehmer steht dem Auftraggeber als Prozess- und Projektbegleiter in unterstützender Funktion bei Entscheidungen und Veränderungen zur Seite und bringt sich auf Wunsch aktiv ein. Die geschäftliche Beziehung stellt einen einfachen Auftrag dar und wird vom Auftragnehmer nach Treu und Glauben ausgeführt.

3. Mitwirkungspflicht des Kunden und Haftung

Alle Dienstleistungen von bellerpro erfolgen auf der Grundlage der zwischen den Parteien geführten vorbereitenden Gespräche. Die Zusammenarbeit beruht auf Kooperation und gegenseitigem Vertrauen. Wir machen darauf aufmerksam, dass die genannten Dienstleistungen als freie, aktive und selbstverantwortliche Prozesse verstanden werden müssen und bestimmte Erfolge nicht garantiert werden können. Die Kooperation des Kunden und das Umsetzen der Empfehlungen von bellerpro sind dabei dem Kunden selbst überlassen. Um Fehlinterpretationen zu vermeiden, ist eine stetige Kommunikation zwischen Kunde und Auftragnehmer unerlässlich. Für äussere Einflüsse, unvorhergesehene Veränderungen der anfänglichen Bedingungen oder für menschliches Versagen übernimmt bellerpro keine Verantwortung und kann rechtlich dafür nicht belangt werden. Zu Beginn eines Projektes klärt der Auftragnehmer zusammen mit dem Auftraggeber die Rahmenbedingungen, die beiderseits ausnahmslos einzuhalten sind.

Der Versand beziehungsweise die elektronische Übertragung jeglicher Daten erfolgt auf Gefahr des Kunden.

4. Auftragsumfang und Konditionen

Der Auftragsumfang sowie die detaillierten Ziele werden in einer separaten Vereinbarung, bei den lebendigen Mitarbeiterumfragen im Kick-Off-Dokument, bei Projekt- und Prozessmanagement mittels einer Case Study, festgehalten. Die Kosten für die Interviews werden vorgängig offeriert. Andere Dienstleistungen (Organisationsberatung, Prozessoptimierung, Audits, Workshops, Projektmanagement, etc.) werden, wenn nicht anders vereinbart, auf Honorarbasis nach Stunden (jeweils CHF 150.-/h) oder mit einer entsprechenden Pauschale abgerechnet. Zusätzliche Aufwendungen für Anfahrten (oder in Absprache mit dem Kunden auch für ausserordentliche Verpflegung), die im Zusammenhang mit vereinbarter Arbeit getätigt werden müssen, werden effektiv in Rechnung gestellt. Dazu zählen hauptsächlich Fahrspesen, die mit CHF 0.70 pro Kilometer abgerechnet werden. Andere Vereinbarungen über die Vergütung der Spesen müssen schriftlich getroffen werden.

Rechnungen werden am Ende des Auftrags gestellt. Bei Einsätzen über einen längeren Zeitraum oder bei Aufträgen über CHF 5‘000.-, behält sich bellerpro vor, eine Teilrechnung zu stellen. Die Rechnungen sind jeweils innert 30 Tagen netto zu begleichen. Bellerpro ist nicht mehrwertsteuerpflichtig.

Lebendige Mitarbeiterbefragung: Die Interviews zur Feedbackerhebung werden von Corina Beller persönlich oder von einem qualifizierten, freien Mitarbeiter durchgeführt. Bellerpro hat sehr hohe Erwartungen an die zwischenmenschliche Interaktion mit den Teilnehmern und wählt nur passende Interviewpartner für die Befragten aus.

Projekt- und Prozessmanagement: Wenn das Auftragsvolumen zu gross für den Auftragnehmer ist oder der Umfang die Kompetenzen des Auftragnehmers überschreitet behält sich bellerpro vor, den Auftrag abzulehnen oder nach Absprache passende Dienstleister zu suchen, die die Tätigkeit von bellerpro unter Anleitung und Aufsicht von Auftraggeber und -nehmer unterstützen. Bellerpro haftet nicht für solche Leistungen Dritter.

5. Rücktrittsbedingungen / Annullationskosten

Ausfall von Dienstleistungen, die von einem Mitarbeiter von bellerpro persönlich erbracht werden, bedingt durch Krankheit sowie höherer Gewalt besteht kein Anspruch auf das Ergebnis. Ist eine Neuterminierung möglich, so setzt bellerpro alles daran diese einzuhalten. Für sonstige unmittelbare Schäden und Kosten inklusive Verdienstausfall, entgangener Gewinn oder Ansprüche Dritter, Datenverlust, Reisekosten, Folge- und Vermögensschäden jeder Art übernimmt bellerpro keinerlei Haftung.

6. Vertraulichkeit

Bellerpro verpflichtet sich, über alle im Rahmen der Tätigkeit bekannt gewordenen betrieblichen, geschäftlichen und privaten Angelegenheiten des Kunden, auch nach der Beendigung des Vertrages, unbegrenzt Stillschweigen gegenüber Dritten zu bewahren.

7. Referenzen

Nach Auftragsende werden die Kunden automatisch in die publizierte Referenzliste von bellerpro aufgenommen. Der Kunde hat die Möglichkeit diesem Vorgehen schriftlich, während der Auftragsabwicklung oder vor dem Zustandekommen des Vertrags, zu widersprechen. Mit Bezahlung der Endrechnung gilt das Vorgehen als akzeptiert und kann nicht widerrufen werden. Geeignete Formate des/der Firmenlogos, personenbezogene Angaben und Empfehlungen können über info@bellerpro.ch eingereicht werden. Für die zur Verfügung gestellten Informationen haftet ausschliesslich der Auftraggeber.

8. Gerichtsstand

Gerichtstand ist Oftringen. Es gilt das Schweizerische Recht.

9. Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser Geschäftsbedingungen oder eine Beilage des Vertrages ungültig sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt. Die Vertragsparteien werden die unwirksame Bestimmung durch eine wirksame Bestimmung ersetzen, die dem gewollten wirtschaftlichen Zweck der ungültigen Bestimmung möglichst nahekommt. Dasselbe gilt auch für allfällige Vertragslücken.

© 2021 bellerpro. All Rights Reserved.